Schlachtfelder

Geisterminen in Heroes of the Storm

Wir präsentieren Euch heute ein weiteres Map Tutorial, diesmal zu den Geisterminen in Heroes of the Storm. Es gibt bereits sieben verschiedene Karten auf denen man spielen kann, in Zukunft werden noch weitere dazu kommen wie z.B. das Diablo Schlachtfeld.

Inhaltsverzeichnis

Geisterminen in Heroes of the Storm – Map Tutorial

Das Ziel auf diesem Schlachtfeld ist es -wie immer- zuerst die gegnerische Zitadelle zu zerstören. Dabei werdet Ihr auf dieser Karte von einem Golem unterstützt.

Geisterminen Schlachtfeld
Geisterminen

Aufbau der Karte

Das Schlachtfeld Geisterminen besteht aus zwei verschiedenen Zonen. Das Hauptschlachtfeld und die Mine. Die Mine könnt Ihr durch zwei Eingänge betreten. Ein Eingang befindet sich im Norden und ein weiterer im Süden der Karte.

Geisterminen
Schlachtfeld Geisterminen

Die Karte ist sehr klein und es gibt im Vergleich zu allen anderen Schlachtfeldern in Heroes of the Storm nur zwei verschiedene Wege, sogenannte Lanes. Zwischen diesen befinden sich zwei Belagerungscamps mit Riesen und ein Frontbrechercamp mit Rittern. Besiegt Ihr diese, dann werden sie für Euch kämpfen. Die Riesencamps sind vergleichsweise einfach und sollten nur in einer frühen Phase des Spiels nicht von Euch alleine angegangen werden. Die Ritter gelten als schwer, diese solltet Ihr als Gruppe bzw. mit anderen Mitspielern bezwingen.

Zusätzlich gibt es noch zwei Beobachtungspunkte, die eine gute Sicht über den mittleren Teil der Karte gewähren.

Die Mine

Nach 2 Minuten Spielzeit öffnet sich die Mine. Dies wird bereits 30 Sekunden vorher angekündigt und es erscheinen erstmals die Untoten.

In der Mine findet Ihr 8 Camps mit Untoten, die in 4-6er Gruppen zusammenstehen und einen Minengolem. Vernichtet die Untoten und sammelt ihre Schädel, um eurem Golem Macht zu verleihen.

Die Untoten hinterlassen beim Ableben jeweils 2 (70 insgesamt) und der Minengolem (Boss) insgesamt 30 Schädel. Der Minengolem lässt dabei 3 x 6 Schädel jeweils unter ca. 75%, 50% und 25% seiner Lebenspunkten fallen. Stirbt er, dann erscheinen noch einmal 12 Schädel. Je mehr Schädel Euer Team sammelt, desto stärker ist Euer Golem. Sind alle 100 Schädel eingesammelt, dann werden die Golems beider Teams nach einer kurzen Zeit zum Leben erweckt. Diese starten in der Basis und bewegen sich fest auf einer Lane in Richtung der gegnerischen Zitadellen. Stirbt ein Golem, dann wird er nach der nächsten Minen-Phase an der gleichen Stelle wiederbelebt.

Mine
Mine

Ziel während der Minen-Phase sollte es sein, so viele Schädel wie möglich zu sammeln und gleichzeitig den Gegner davon abzuhalten.

Der Boss sollte in der frühen Phase des Spiels von Euch auf keinen Fall alleine angegriffen werden. Zudem ist es wichtig vorher die Lage zu kennen und zu wissen, ob die Gegner vielleicht schon in der Nähe sind und Euch im Boss-Kampf überraschen könnten.

In regelmäßigen Abständen werden diese Untoten immer wieder in der Mine erscheinen. Dies wird ebenfalls 30 Sekunden vorher durch einen Timer angekündigt. Ihr habt dann aber schon die Möglichkeit die Mine zu betreten, bevor dieser Timer auf 0 ist. So könnt Ihr an günstigen Positionen direkt mit dem Sammeln der Schädel beginnen, sobald die Untoten erscheinen.

Auf was Ihr achten solltet

Sind die Untoten nicht am Leben, dann sollte sich auf beiden Lanes immer mindestens ein Spieler befinden, um so möglichst viele Erfahrungspunkte zu erhalten.

Zu einem späten Zeitpunkt des Spiels kann es sinnvoll sein immer zusammen als Team die Mine zu betreten, um nicht alleine durch das gegnerische Team abgefangen zu werden. Ihr solltet zudem stets darauf achten, wo sich die Gegner auf der Karte befinden um nicht spontan von 5 Spielern überrascht zu werden. Die Eingänge der Mine könnt Ihr sehr gut  zum Entkommen vor Gegnern nutzen.

Besiegt ihr Ritter- oder Riesencamps, dann werden sie für euch kämpfen. Sie laufen immer auf die Seite auf der sich der gegnerische Golem befindet. Die Belagerungscamps mit Riesen solltet ihr gut timen, um sie gegen den gegnerischen Golem einzusetzen.

Das Frontbrechercamp mit den Rittern in der Mitte der Karte solltet Ihr zu einem günstigen Zeitpunkt angreifen. Dies bietet sich an, wenn sich das gegnerische Team noch in der Mine befindet und Ihr bereits sehr viele Schädel gesammelt habt.

Ihr solltet einen sehr starken Golem immer unterstützen, denn der daraus resultierende sehr schwache Golem des gegnerischen Teams stirbt bereits durch Eure Türme und wird nicht sehr viel Schaden anrichten.

Falls ein Golem mit 100% direkt an einer Zitadelle steht, ist dies fast schon ein sicherer Sieg bzw. eine sichere Niederlage. Dieser ist selbst mit 5 Helden kaum zu töten bevor er die Zitadelle zerstört hat. Zudem wird er normalerweise noch durch Spieler unterstützt, was eine Verteidigung fast unmöglich macht. Falls ihr Euch in der späten Phase des Spiels als Team in die Mine begebt, achtet immer auf eure Zitadelle. Ein spontaner Angriff des gegnerischen Teams kann schnell zu einer Niederlage führen, falls ihr weiter in der Mine verweilt und Schädel sammelt.

Kämpf nicht alleine oder nur mit wenigen Mitspielern gegen das komplette gegnerische Team. Wenn Ihr Euch gut positioniert und gemeinsam agiert, dann gewinnt Ihr die wichtigen “Team-Fights”. Hierbei solltet ihr z.B. auch Assassinen oder Unterstützer zuerst als Ziel auswählen anstelle einen Tank anzugreifen. Sprecht euch dabei gut ab.

Schlusswort zum Geisterminen Map Tutorial

Wir hoffen, dass wir Euch mit unserem Geisterminen Map Tutorial einen kleinen Einblick in die Struktur der Karte geben konnten und Ihr Euch in zukünftigen Spielen dort ein bisschen besser zurechtfinden werdet. Nutz für Fragen oder Anregungen die Kommentarfunktion.

(Visited 1 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.