Schlachtfelder

Garten der Ängste in Heroes of the Storm

Wir präsentieren Euch an dieser Stelle unser Map Tutorial zu dem Garten der Ängste in Heroes of the Storm. Es gibt bereits jetzt, in der Closed Alpha, einige verschiedene Karten auf denen man spielen kann, in Zukunft sollen noch weitere dazu kommen.

Inhaltsverzeichnis

Garten der Ängste in Heroes of the Storm – Map Tutorial

Heroes of the Storm ist zwar ein MOBA, jedoch gibt es hier viele innovative Ideen, die man so nicht bei der Konkurrenz findet. Die Maps in Heroes of the Storm sind abwechslungsreich und es gibt stets ein Ziel, welches man erreichen muss. Denn Alleingänger werden in dem MOBA keinen Spaß haben, hier zählt nur die Leistung des Teams.

Garten der Ängste

Es fängt damit an, dass es nicht, wie bei anderen MOBAs, Gold für das erledigen von Minions gibt, sondern Erfahrungspunkte für alle Spieler. Dabei ist es egal wer den letzten Schlag macht. Durch die Erfahrungspunkte steigt Ihr im Level, könnt Talente auswählen, weitere Fähigkeiten freischalten und werdet allgemein stärker.

Ziel ist es die Zitadelle des Gegner zu vernichten, um dahin zu kommen müsst Ihr zuerst allerdings Türme und Mauern einreißen. Wer zuerst die Zitadelle des Gegners vernichtet, der gewinnt das Spiel.

Aufbau der Karte

Der Garten der Ängste ist eine Map mit Tag- und Nacht-Phase. Insgesamt gibt es drei verschiedene Wege, sogenannte Lanes. Zwischen diesen befindet sich der Garten in dem Ihr Riesen und Ritter findet. Wenn Ihr diese besiegt könnt Ihr sie „überzeugen“ für Euch zu kämpfen. Natürlich kann Euer Gegner dies natürlich auch.

Deswegen ist es wichtig diese Lager für sich zu gewinnen, da dadurch der Druck auf den Gegner erhöht wird. Die Riesen dabei sind vergleichsweise einfach, sollten aber ganz zu Anfang auch nicht von Euch alleine angegangen werden. Die Ritter gelten als schwer, erledigt diese als Gruppe und lasst sie anschließend für Euch kämpfen.

Garten der Ängste in Heroes of the Storm

Wie Ihr auf unserer Karte oben seht, befinden sich jeweils 3 Lager auf jeder „Seite“ der Karte. Wenn Ihr mutig seid, oder die Situation es erlaubt, begebt Euch in das Gebiet des Feindes und erobert deren Söldner, sodass Ihr einen weiteren Kartenvorteil erringt. Dieses Prinzip gilt derzeit auf allen Heroes of the Storm Karten.

Die Nacht-Phase

Die Nacht-Phase wird 30 Sekunden vorher angekündigt und ein kleiner Countdown unter Eurer Minimap zeigt Euch an, wann diese genau beginnt. Sobald es dunkel wird, erwachen die Watschler zum Leben. Es gibt insgesamt 4 kleine Gruppen und 2 Bosse, die bezwungen werden können und sollten.

Heroes of the Storm Garten der Ängste Nacht Phase

Denn diese Pflanzen hinterlassen beim Ableben Samenkörner. Die kleinen Pflanzen lassen je 5 und ein Boss insgesamt 50 Samenkörner fallen. Habt ihr 100 Samenkörner gesammelt, dann wächst ein Gartenungeheuer in Eurer Basis heran. Dieses sollte ein Spieler innerhalb einer Minute nutzen, um sich in dieses zu verwandeln und dieses 2 min lang zu kontrollieren. Das Gartenungeheuer ist sehr stark, mächtig und hält viele Schläge aus. Zudem hat es 3 sehr gute Fähigkeiten, die von dem kontrollierenden Spieler sinnvoll genutzt werden sollten.

Ziel während der Nacht-Phase sollte es sein, so viele Samenkörner wie möglich zu sammeln und gleichzeitig den Gegner davon abzuhalten. Die Nacht-Phase endet sobald alle Watschler getötet wurden.

Die Watschler-Bosse sollten zudem in der frühen Phase des Spiels von Euch auf keinen Fall alleine angegriffen werden. Zudem ist es wichtig vorher die Lage zu kennen und zu wissen ob der Gegner vielleicht einen Hinterhalt plant. Nichts ist ärgerlicher als im Kampf gegen den Boss zu sein und das Gegner-Team erscheint auf einmal hinter einem.

Auf was Ihr achten solltet

Zuerst sei gesagt, dass auch wenn man 20 Minuten in der defensive war, das Spiel noch lange nicht verloren ist. Die Besonderheit an Hots ist, dass man das Ruder auch noch sehr spät im Spiel herum reißen kann. Deswegen gilt: Gib niemals auf!

Ihr solltet zudem stets darauf achten wohin der Gegner läuft und dies auf der Karte anzeigen. Dies könnt Ihr durch die Kombination Alt+Linksklick anzeigen. Durch solche Aktionen sind Eure Mitspieler gewarnt und können sich auf den möglichen besuch vorbereiten.

Außerdem ist es enorm wichtig zusammen zu spielen. Kämpf nicht alleine mit mehreren Gegnern kämpft nicht zu dritt gegen das komplette gegnerische Team. Wenn Ihr die volle Stärke habt und klug agiert, dann gewinnt Ihr die sogenannten „Team-Fights“. Auch solltet Ihr darauf achten welche Klasse Ihr genommen habt. Als Assassine solltet Ihr zum Beispiel nicht als erstes in den Gegner rennen. Ihr verursacht zwar enorm viel Schaden, jedoch haltet Ihr nicht besonders viel aus. Wartet lieber bis der Kampf begonnen hat und kommt dann heimtückisch von hinten um die Gegner zu überraschen.

Schlusswort zum Garten der Ängste Map Tutorial

Wir hoffen, dass unser Garten der Ängste Map Tutorial Euch einen kleinen Einblick in die Struktur der Karte geben konnte und Ihr Euch dort in Zukunft ein bisschen besser zurechtfinden werdet. Falls Ihr noch Fragen habt, dann könnt Ihr gerne den Kommentarbereich dafür nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.