Helden im Rampenlicht

Anub’arak im Heroes of the Storm Rampenlicht

Heute stellen wir euch Anub’arak, einen alten König aus dem Warcraft-Universum, vor. Einigen World of Warcarft Spielern ist dieser König wahrscheinlich noch aus der Prüfung des (Obersten) Kreuzfahrers bekannt.

Anub’arak fiel im Krieg der Spinne und wurde später vom Lichkönig wiedererweckt, um den Angriff auf die Neruber anzuführen. Er metzelte viele Mitglieder seines eigenen Volkes nieder und ist aus diesem Grund unter dem Namen der „Verräterkönig“bekannt.

Blizzard MitarbeiterBlizzard Entertainment on Im Rampenlicht: Anub’arak (Source)

Der einstmals stolze nerubische König Anub’arak wagte es, sich der Invasion des Lichkönigs entgegenzustellen, doch trotz seiner Tapferkeit fiel auch er der unerbittlichen Geißel zum Opfer. Wiedererweckt als Untoter, dient der Verräterkönig nun als gigantische Vernichtungswaffe, doch hier im Nexus beherrscht niemand seine Macht! Der furchteinflößende Anub’arak entstammt dem Warcraft-Universum und übernimmt in Heroes of the Storm die Rolle eines Nahkampfkriegers, der sich mitten ins Getümmel stürzt, Kämpfe einleitet und Gefechte erzwingt. Dieser mächtige Neruber ist auf jeden Fall ein Verbündeter, den man beim Erobern des Nexus gern an seiner Seite haben möchte! Im Laufe der Woche erhaltet ihr weitergehende Informationen über diesen alten König aus dem Warcraft-Universum und seine Fähigkeiten Anub’araks Heldenseite!

„Die Schicksalsfäden weben nur ein Netz des Todes.“

Fähigkeiten von Anub’arak

Heldeneigenschaft

  • Skarabäusheer
    • Die Macht des nerubischen Königs hat schon immer auch Käfer angelockt. Bei jeder Fähigkeit, die Anub’arak einsetzt, erscheint ein Skarabäus an seiner Seite, der Gegner in der Nähe angreift

Fähigkeiten

  • Aufspießen (Q)
    • Anub’arak kann eine Reihe Stacheln aus dem Boden schießen lassen, die Gegner aufspießen und für kurze Zeit betäuben.
  • Panzer verhärten (W)
    • Der Verräterkönig kann seinen dicken Panzer noch weiter verstärken, wodurch er widerstandsfähiger gegen Angriffe wird.
  • Untertunneln [E]
    • Wie alle Neruber fühlt sich Anub’arak unter der Erde so richtig in seinem Element. Er kann sich unterirdisch schnell zu einer bestimmten Stelle durchgraben und stößt dann blitzartig an die Oberfläche, wo er Gegner zur Seite stößt und betäubt.

Heroische Fähigkeiten

  •  Heuschreckenschwarm [R]
    • Gefräßige Heuschrecken laben sich am Fleisch der Gegner und stellen im Gegenzug Anub’araks Gesundheit wieder her.
  • Netzexplosion [R]
    • Egal wie schnell, stark oder gewitzt sie auch sein mögen, keine Helden entkommen Anub’araks klebrigem Netz der Verdammnis. Diese Fähigkeit ist ideal, um während einer Schlacht das Blatt zu wenden oder einen Gegner an der Flucht zu hindern.

Tipps für den Kampf

  • „Untertunneln“ [E] kann ein zweites Mal aktiviert werden, um Anub’arak aus dem Boden hervorschießen zu lassen. Setzt dieses Manöver ein, um ahnungslose Gegner hochzuschleudern.
  • „Netzexplosion“ [R] ist perfekt, um wichtige heroische Fähigkeiten zu unterbrechen – versucht sie gegen Vallas „Sperrfeuer“ oder Illidans „Die Jagd“ einzusetzen.
  • Mit „Aufspießen“ [Q] könnt ihr Gegner auf weite Distanz hochschleudern. Wendet die Fähigkeit aggressiv an, um Kontrahenten zu verlangsamen, wenn sie sich im Verfluchten Tal einen Tribut schnappen wollen, oder um einen Teamkampf einzuleiten.

Anub’arak Skins

Anub’araks Start-Skin in Heroes of the Storm sorgt dafür, dass ihr bestens ausseht, wenn ihr Rache an Arthas nehmt und jeden vernichtet, der sich euch im Nexus in den Weg stellt!

Anub’arak

Cyb’arak – Der von Frozen Throne Technologies entworfene Abwehr-Mecha Cyb’arak hat sich bei der Verteidigung des afrikanischen Kontinents gegen die Kaiju-Monster als äußerst effektiv erwiesen.

Cyb'arak

Elite-Anub’arak – Der Panzer eines Spinnenlords kann Klingen, Pfeilen und selbst Belagerungswaffen standhalten. In Kombination mit einer gewöhnlichen Panzerung ist er die absolute Wucht.

Elite-Anub’arak

Fakten und Zitate

  • „Nichts kommt meiner Macht gleich.“
  • Anub’arak hatte seinen ersten Auftritt 2003 in Warcraft III: The Frozen Throne.
  • Anub’arak war König der Neruber, als der Lichkönig in Nordend eintraf. Im Krieg der Spinne kämpften die starken und listigen Neruber gegen die unzähligen Diener des Lichkönigs.
  • Anub’arak fiel im Krieg der Spinne und wurde vom Lichkönig wiedererweckt, um den Angriff auf die Neruber anzuführen. Er vernichtete alles, was dem Willen des Lichkönigs einen Widerstand zu bieten drohte, und metzelte viele Mitglieder seines eigenen Volkes nieder. Anub’arak stand an der Spitze der Untoten, als sie die nerubischen Zikkurats eroberten, und setzte sie stets gemäß den Plänen des Lichkönigs ein. Aus diesem Grund erhielt er von den noch lebenden Nerubern den Namen „Verräterkönig“.
  • Als Kel’Thuzad vom Lichkönig dazu gebracht wurde, nach Naxxramas zu reisen, begrüßte ihn Anub’arak dort und zeigte dem Totenbeschwörer das Ausmaß der Macht des Lichkönigs.
  • Arthas gelangte als Champion des Lichkönigs zur Herrschaft. Nach ihrer Niederlage setzte die Brennende Legion Agenten zum Angriff auf den Frostthron ein und Arthas wurde nach Nordend gerufen, um seinen Meister zu beschützen. Als Arthas versuchte, Angriffe von Illidans Truppen abzuwehren, unter denen auch Blutelfen und Naga kämpften, eilte Anub’arak ihm mit seinen untoten Nerubern zu Hilfe.
  • Da Illidans Streitkräfte den Weg zum Frostthron versperrten, führte Anub’arak Arthas durch die gefährlichen Passagen von Azjol-Nerub. Dort kämpfte er sich durch Überlebende aus Muradins Zwergenexpedition, verbliebene Nerubergruppen und die von ihnen errichteten tödlichen Fallen sowie die noch tiefer unter der Erde lebenden Uralten und den Vergessenen seinen Weg frei.
  • Trotz all dieser Gefahren brachte Anub’arak Arthas rechtzeitig zur Eiskronenzitadelle, um Illidans Angriff zu vereiteln. Daraufhin bestieg Arthas den Frostthron und verschmolz mit dem Lichkönig.
  • Einer der loyalsten Kommandanten Anub’araks war Anub’Rekhan, der später vom Lichkönig wiedererweckt wurde, um ihm im Arachnidenviertel in Naxxramas zu dienen.
  • Wie der Lichkönig, verhielt sich bis zu den in Wrath of the Lich King vorausgehenden Angriffen von Nordend auch Anub’arak größtenteils ruhig. Als Horde und Allianz in Nordend eintrafen, wartete Anub’arak geduldig in Azjol-Nerub.
  • In World of Warcraft: Wrath of the Lich King, ist Anub’arak der letzte Boss des 5-Spieler-Dungeons Azjol-Nerub.
  • Die lebenden Neruber haben Anub’araks Tod gefordert.
  • Anub’arak wurde später vom Lichkönig wiedererweckt, um ihm erneut als Champion zu dienen. Er wurde entsandt, um das Argentumturnier heimzusuchen, und als der Lichkönig die Prüfung des Kreuzfahrers unterbrach, warf er die Champions hinab in die eisigen Tiefen von Azjol-Nerub, einer nerubischen Höhle, die sich direkt unter dem Kolosseum der Kreuzfahrer befand.
  • Anub’arak diente als letzte Begegnung bei der Prüfung des Kreuzfahrers und der Prüfung des Obersten Kreuzfahrers.
  • „Für den Frostthron!“ – Anub’arak „Ich habe hier geherrscht und meinen Befehlen wurde ungefragt Folge geleistet. Ich war mächtig, einflussreich und habe vor niemandem mein Haupt gebeugt. Doch die Dinge ändern sich. Jetzt diene ich dem Lichkönig und meine Aufgabe ist es, ihn zu beschützen.“ – Anub’arak
  • Anub’arak: „Das Volk der Neruber, ja. Dann kam der Meister. Als sein Einfluss zunahm, führten wir Krieg gegen ihn und glaubten törichterweise, eine Chance zu haben. Viele von uns starben und wurden als Untote wiedererweckt. Zu Lebzeiten war ich ein König. Jetzt bin ich ein Gruftlord.“
  • Kel’Thuzad: „Als Gegenleistung für die Unsterblichkeit habt Ihr zugestimmt, ihm zu dienen“, dachte Kel’Thuzad laut nach. „Bemerkenswert.“
  • Anub’arak: „‚Zugestimmt‘ deutet an, ich hätte eine Wahl gehabt.“
  • „Der glückliche Anub’Rekhan kann immer dieses seltsame Kartenspiel spielen.“ – Anub’arak
  • „Sei kein Noob, das Recht ist mir vorbehalten. Das Geräusch mache ich selbst.“ – Anub’arak
  • „Buh! Musst doch keine Angst vor den kleinen Skarabäen haben! Hehehe.“ – Anub’arak
  • „Zombies? Insekten? Mittlerweile ist es egal, was schlimmer ist!“ – Anub’arak
  • „Man lebt halt doch nicht nur einmal …“ – Anub’arak
  • „Wir haben Azjol-Nerub nicht aufgegeben! Wir haben uns nur … auf eine Teilnutzung geeinigt.“ – Anub’arak

(Visited 1 time, 1 visit today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.